Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Pflegeratgeber

Gebrauchte Treppenlifte punkten finanziell und qualitativ

Wiederverwertung auch in Sachen „Mobil imAlter“

Gebrauchte Treppenlifte punkten finanziell und qualitativ Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Bereit für einen zweiten Einsatz: Gebrauchte Treppenlifte werden intensiv gereinigt, die Technik professionell geprüft und anschließend fachmännisch eingebaut. Das ist nachhaltig im besten Sinne! FOTOS: HLC/DER TREPPENLIFT

Soda aus dem Wassersprudler, Jutebeutel statt Plastiktüte und ein neues Leben für Kleidung via Secondhand-Börse & Co. – der bewusste Umgang mit Ressourcen ist in vielen Lebensbereichen bereits gang und gäbe. Auch wenn es um Mobilität geht: Das Angebot in puncto Carsharing oder Fahrradverleih steigt zunehmend.

Von einer Neuanschaffung nicht zu unterscheiden: Weder optisch noch technisch lassen gebrauchte Mobilitätslösungen zu wünschen übrig. Deshalb werden sie, wie neue Lifte, von den Pflegekassen bezuschusst. Das lohnt sich!

Wer denkt, dass die Weitergabe und Wiederverwendung von hochwertigen Gebrauchsgegenständen nur etwas für jüngere Generationen ist und vornehmlich über das Internet abgewickelt wird, der irrt. Für Best Ager bietet gerade der Gesundheitsbereich viele Möglichkeiten. Wird etwa durch das Alter oder in einer Reha-Phase die Mobilität im eigenen Zuhause eingeschränkt und das Stufensteigen zu einem erheblichen Hindernis, sind Treppenlifte eine komfortable Lösung. Als Neuanschaffung schlagen sie jedoch mitunter ordentlich zu Buche – eine clevere Alternative ist der Kauf eines gebrauchten Modells. Diese bieten dieselbe Qualität wie neue, bei 

einer Preisersparnis von bis zu 50 Prozent. Deutsche Unternehmen liefern Mobilitätslösungen aus zweiter Hand. Die hochwertigen Produkte eignen sich besonders für eine fachgerechte Runderneuerung.

Und so funktioniert es: Die Treppenlifte werden intensiv gereinigt, der Motor sowie Plastik- und Metallteile genau kontrolliert und bei Bedarf durch Original-Ersatzteile ausgetauscht. Nach einer strengen Qualitätskontrolle steht einem neuen Einsatz nichts mehr im Wege. Selbstverständlich übernehmen die Unternehmen auch den schnellen und fachmännischen Einbau. Dabei wird die Schiene jeweils individuell angefertigt, damit sie sich exakt dem neuen Treppenhaus anpasst. Gut zu wissen: Zuschüsse, Finanzierung und Miete sind bei gebrauchten Modellen ebenso möglich wie bei neuen Fabrikaten! Das Thema Nachhaltigkeit bezieht sich bei Lift-Experten nicht nur auf die Wiederverwendung von Gebrauchsgegenständen, sondern ist tief in der Firmenphilosophie verankert. So setzen sie etwa auf Ökostrom aus der eigenen Solaranlage, auf einen klimaneutralen Hostdienst für die Webseite und achten beim gesamten Betriebsablauf darauf, dass der CO2 - und Energieverbrauch möglichst gering ist.  HLC