Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Senioren im Fokus - Spezial Demenz

„Demenz ist voll blöd, aber kein Weltuntergang“

Hintergrund:

„Demenz ist voll blöd, aber kein Weltuntergang“ Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

FOTO: SCREENSHOT

Wenn jemand in der Familie an Demenz erkrankt, fällt es Erwachsenen oft schwer, ihren Kindern die Erkrankung einfach und verständlich zu erklären. Erwachsenen fehlen nämlich oftmals die richtigen Worte, um Kindern schwierige Themen wie Demenz einfach und verständlich zu erklären. Hier setzt der neue Animationsfilm „Knietzsche und die Demenz“ an, den das Bundesfamilienministerium gefördert hat.  

Film für die ganze Familie erklärt die Krankheit

Knietzsche ist selbst ein Kind und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um die Erkrankung zu erkunden. Mit einer großen Portion Liebe und Verständnis lernt der kleinste Philosoph der Welt seine Raketenoma ganz neu kennen und vermittelt anderen Kindern auf einfache, verständliche und liebevolle Weise, was es heißt, wenn Demenz in den Alltag der Familie einzieht. Es handelt sich um einen Film für die ganze Familie. Er spricht die Dinge direkt an und vermittelt einfühlsam, wie sich Menschen mit Demenz verändern. „Demenz ist zwar voll blöd, aber kein Weltuntergang“, sagt Knietzsche. So eröffnet er für Kinder und ihre Familien das Gespräch zu diesem wichtigen und auch gesellschaftlich relevanten Thema. Für das gemeinsame Gespräch gibt der „Einfühlungs-Workshop“ Anregungen, die so oder so ähnlich aufgegriffen werden können.

„Knietzsche erklärt die Welt“ ist eine Reihe, die sich stark an der Lebenswelt von Kindern orientiert. Zu wichtigen Themen wie Angst, Gerechtigkeit, Freundschaft, Gefühle, Gut und Böse, Gewissen, Tod, Trauer oder Glück formuliert der kleine Philosoph seine Gedanken und regt dazu an, mit Kindern darüber zu sprechen. BMFSFJ/star 
      

Hintergrund:

Knietzsche ist der Held zahlreicher Animationsfilme. Darin erklärt er komplexe Themen so, dass Kinder schnell verstehen, worum es geht. Erfunden wurde die preisgekrönte Animationsfigur von Anja von Kampen, einer Film- und Fernsehproduzentin. Zu finden sind seine Filme unter anderem in der Mediathek des WDR, aber auch bei Youtube. Knietzsche gibt es übrigens nicht nur als Film, sondern auch zum Lesen.