Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Unser Eichsfeld

Männergesangverein Seulingen sucht noch Sänger

Seulingen

Männergesangverein Seulingen sucht noch Sänger Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Suhlasingen in Seulingen mit dem Männergesangverein. Foto: Nadine Eckermann

An der Suhlebrücke feierten die Sänger des Männergesangvereins von 1880 Seulingen Ende August ihr „Wiederreinkommen“ nach der Corona-Pause. Es war dritte so genannten Suhlasingen. Corona zum Opfer gefallen waren auch viele Proben des Chores, der – wie viele andere auch – personelle Einbußen zu verzeichnen hat. Aus den mehr als 30 Sängern vor der Pandemie seien jetzt eher 25 geworden, die zu den Proben im Bürgerhaus kämen, wo sich der Chor seit Juni wieder trifft, berichtet der MGV-Vorsitzender Olaf Robitzsch. Aber: „Es sind auch zwei Neue dazugekommen“, ist Robitzsch optimistisch gestimmt. Die steigenden Energiekosten bereiten aber auch den Sängern Sorgen: Coronabedingt proben sie im Saal des Bürgerhauses. Der bietet viel Platz, um Abstand zu halten, doch ob er sich den Winter über heizen lässt, wird sich zeigen. Auch ob es die vor der Pandemie üblichen Advents- und Weihnachtskonzerte geben wird, steht derzeit noch in den Sternen und wird von den Inzidenzzahlen abhängig sein. „Wir planen erst einmal nicht damit“, sagt Robitzsch.

Um dennoch einmal eine Gelegenheit zu haben, öffentlich zu singen, und damit den Zuhörerinnen und Zuhörern einen schönen Abend zu bereiten, haben die MGV-Mitglieder die kleine Tradition des Suhlasingens aufleben lassen. Ursprünglich war es nach 2018 als Event rund um die Cold-Water-Challenge entstanden, zu der die Sangesbrüder aus Westerode die Seulinger nominiert hatten. Dabei mussten Chöre am oder im Wasser singen und dabei Videos fürs Internet aufnehmen. Die Seulinger entschieden sich für das Singen am Wasser – und organisierten ein kleines Event drumherum mit Grillen und Getränken. „Das kam so gut an, dass wir es 2019 wieder gemacht haben“, so Robitzsch. Und nun 2022 erneut. Dabei griffen die in weiße Hemden gekleideten Sänger zu ihren Chormappen und ließen die Stimmen erklingen. Unter der Leitung von Frank Bodemeyer, der auch das E-Piano spielte, sangen sie vom „Miteinander, füreinander“, der Rose und dem Lindenbaum, „Finster ist die Nacht“ oder „Aus der Traube in die Tonne“.

Wer Lust hat, sich dem Chor anzuschließen, kann sich mit dem MGV-Vorsitzenden Olaf Robitzsch in Verbindung setzen unter Telefon 05507/964420 oder per E-Mail an info@mgv-seulingen.de. ne