Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
4°/ -2° stark bewölkt
Thema Atommüll

Atommüll

Anzeige

Alle Artikel zu Atommüll

Niedersachsen

McAllister schreibt an Röttgen - Abschied von Gorleben?

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) verlangt im Umgang mit Atommüll eine grundlegende politische Neuausrichtung. In einem Brief an Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) empfiehlt McAllister Modelle, die auf eine Rückholbarkeit des Atommülls zielen.

Stefan Koch 14.09.2011

Die Grünen appellieren an die Abgeordneten aller Fraktionen im niedersächsischen Landtag, gegen den für dieses Jahr angekündigten Transport von Atommüll nach Gorleben zu stimmen.

06.09.2011

Trotz des nahezu erreichten Strahlengrenzwerts im Atommüllzwischenlager Gorleben wollen die deutschen Kraftwerksbetreiber sogar noch mehr hochradioaktiven Abfall aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield ins Wendland bringen, als es die internationale Verpflichtung zur Rücknahme vorsieht.

01.09.2011

Bei Messungen am Atommüllzwischenlager Gorleben sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegene Strahlenwerte festgestellt worden. Das niedersächsische Umweltministerium geht dennoch davon aus, dass dadurch der nächste Castor-Transport mit Atommüll nach Gorleben in diesem Herbst nicht gefährdet ist. Das sagte eine Sprecherin am Donnerstag.

25.08.2011

Atomkraftgegner im Wendland haben am Sonntag in Gorleben mit Protestaktionen ihre geplante ein Jahr dauernde Blockade des Erkundungsbergwerks für ein mögliches Endlager für hochradioaktiven Atommüll begonnen.

14.08.2011

Wenn es nach Greenpeace geht, soll der für November angekündigte Castor-Transport nicht wie bisher nach Gorleben gehen, sondern schon in Baden-Württemberg sein Ziel finden. Die Landesregierungen in Stuttgart und Hannover sehen hierfür jedoch keine Chance.

15.07.2011

Bis 2022 will Deutschland den Atomausstieg schaffen. Bis dahin produzieren die Atomkraftwerke allerdings noch viel Atommüll. Niedersachsen fordert nun ein Gesetz für die Suche nach einem Atommülllager - darin sollen Rahmenvorgaben festgelegt werden.

31.05.2011

CSU-Chef Seehofer sorgt für eine Überraschung in der Atommüllfrage: Bayerns Ministerpräsident spricht sich dafür aus, die Suche nach einem Endlager neu zu beginnen - auch in Süddeutschland.

30.05.2011

Der Castor-Transport mit Atommüll ins Zwischenlager Gorleben im vergangenen Jahr belastet das Land Niedersachsen mit Rekordkosten von rund 33,5 Millionen Euro. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Große Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion hervor.

20.05.2011

Anjo Becker, elf Jahre alt, ist für einen Atomkraftgegner bemerkenswert jung. Er würde den Atommüll am liebsten auf den Mond schießen – oder zumindest dahin, wo keiner wohnt. Wo Anjo wohnt, will er ihn jedenfalls nicht mehr haben.

Karl Doeleke 13.05.2011

Der Vorschlag von Landesumweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) den Atommüll auch über der Erde zu lagern, stößt auf Kritik. Allerdings werden aktuell schon Castor-Behälter oberirdisch gelagert.

Karl Doeleke 12.05.2011

Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) wirbt dafür, die Frage der Endlagerung von Atommüll unter neuen Vorzeichen zu diskutieren. „Dabei muss auch erörtert werden, ob eine oberirdische Lagerung der Abfälle für 100 bis 150 Jahre in Betracht käme.

Klaus Wallbaum 10.05.2011
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Bilder zu: Atommüll