Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Thema Atommüll

Atommüll

Anzeige

Alle Artikel zu Atommüll

Bundesumweltminister Röttgen will die Endlagerung von Atommüll in einem neuen Energiepakt regeln. Niedersachsens CDU-Fraktionschefs Björn Thümler fordert unterdessen, das Bundesland von der Suche nach neuen Standorten auszuschließen. Es sei nicht der Atommüllplatz der Bundesrepublik.

27.04.2011

Die niedersächsische FDP hat einen Kursschwenk bei der Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll vollzogen: Parallel zur Erkundung des Salzstocks Gorleben solle umgehend mit der Suche nach weiteren geeigneten Lagerstätten begonnen werden.

09.04.2011

Die niedersächsische FDP dringt auf einen Stopp der Castor-Transporte mit Atommüll ins Zwischenlager Gorleben. FDP-Landeschef Philipp Rösler sagte am Freitag in Hannover, die Bundesregierung solle mit Frankreich Gespräche darüber führen.

01.04.2011

Der Castor-Transport ist mit mehrstündiger Verspätung in Lubmin angekommen. Auf seiner letzten Etappe durch Mecklenburg-Vorpommern hatten Atomkraftgegner den Zug mehrere Male gestoppt. Die Polizei löste die Blockaden auf.

17.02.2011

Der Castor-Transport aus Karlsruhe nach Lubmin nähert sich nur langsam seinem Bestimmungsort. Immer wieder versuchen Atomkraftgegner, den Transport auf Strecke in Mecklenburg-Vorpommern aufzuhalten.

17.02.2011

Wenig Hoffnung auf einen Stopp des nächsten Castor-Transports: Für diese Art des Transports von Atommüll aus dem französischen La Hague gebe es in Deutschland nur ein genehmigtes Zwischenlager, das sei in Gorleben, sagte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) am Dienstag nach einem Gespräch mit dem Kabinett in Hannover.

08.02.2011

Gasvorkommen im unterirdischen Salzstock könnten die Endlagerpläne in Gorleben stoppen. Das erklärte der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) in Salzgitter, Wolfram König, dem Magazin „Stern“.

21.12.2010

Bei eisigen Temperaturen und Schneetreiben nähert sich der Atommüll-Transport seinem Ziel, dem Zwischenlager in Vorpommern. Nur wenige Demonstranten begleiten den Castor-Zug. In Westmecklenburg bringen sie ihn kurzzeitig zum Stehen.

16.12.2010

Fünf Wochen nach dem von Massenprotesten begleiteten Castortransport nach Gorleben rollt wieder ein Zug mit Atommüll von Frankreich nach Deutschland. Im Laufe des Tages soll er die Grenze passieren - Ziel ist das Zwischenlager Nord in Mecklenburg-Vorpommern.

15.12.2010

Tiefere Einblicke und die Forderung nach einem Neuanfang: Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat am Donnerstag den unterirdischen Salzstock des Erkundungsbergwerkes Gorleben besucht und sich über Sicherheitsprobleme informiert.

Margit Kautenburger 02.12.2010

Gorleben polarisiert. Kritiker sagen, der Salzstock ist nicht als Endlager für Atommüll geeignet. Die niedersächsischen Grünen fordern daher die Suche nach Alternativen. Das klare Nein zur Weitererkundung ist vor dem Grünen-Bundesparteitag in Freiburg noch nicht sicher.

18.11.2010
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Bilder zu: Atommüll