Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ 3° wolkig
Thema Atommüll

Atommüll

Anzeige

Alle Artikel zu Atommüll

Der Transport von Atommüll ins russische Majak könnte noch scheitern. Die 18 Castor-Behälter mit DDR-Müll sollen eigentlich per Schiff transportiert werden - doch Hamburg und Bremen haben einen möglichen Transport abgesagt. Nun werden die Optionen geringer.

17.11.2010

Atomkraftgegner aus Deutschland und Russland haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen den geplanten Castor-Transport aus Ahaus in den Südural verhindern. Die Solidarität wächst.

15.11.2010

Der Grünen-Fraktionschef im Bundestag, Jürgen Trittin, will sich im Falle eines Regierungswechsels für einen Neustart bei der Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland einsetzen.

14.11.2010

Nach Abschluss des Castor-Transports mit Atommüll ins Wendland dauert die Diskussion über den Einsatz ausländischer Polizisten und die Kosten des Einsatzes an. Unionsminister forderten ein härteres rechtliches Vorgehen gegen Demonstranten und wollen diese auch an den Kosten des Einsatzes beteiligen.

13.11.2010
Niedersachsen

Minister für Umwelt und Inneres - Sander will Atommüll abschieben

Die niedersächsischen Minister für Umwelt und Inneres, Hans-Heinrich Sander (FDP) und Uwe Schünemann (CDU) kämpfen nach der Ankunft des zwölften Castor-Transports in Gorleben einen ähnlichen Kampf mit ähnlichen Argumenten.

Karl Doeleke 10.11.2010

Nach dem bisher längsten und teuersten Castor-Transport beginnt der Streit um Folgen der massiven Proteste. Der hochradioaktive Atommüll war am Dienstagmorgen nach 92 Stunden Fahrt im Zwischenlager Gorleben eingetroffen.

09.11.2010

Der Castor-Zug mit hochradioaktivem Atommüll ist am Montagmorgen in Dahlenburg im Wendland gegen 8.20 Uhr losgefahren. Ziel ist das etwa 25 Kilometer entfernte Dannenberg, wo die elf Behälter auf Straßen-Schwertrasporter umgeladen werden müssen.

09.11.2010

Bei Protesten gegen den Castor-Transport mit Atommüll ist es am Sonntagmorgen im Wendland zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei berichtete, 3000 bis 4000 Demonstranten hätten in einem Waldgebiet nahe Hitzacker an der Elbe versucht, auf die Schienen der Transportstrecke zu kommen.

09.11.2010

Auf seinem Weg ins Zwischenlager Gorleben hat der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll am Sonntagmorgen Niedersachsen erreicht. Wie die Polizei mitteilte, überquerte der Zug mit den elf Spezialbehältern auf dem Weg Richtung Göttingen die Landesgrenze.

09.11.2010

Der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll hat am Samstagabend den Bahnhof von Kehl verlassen. Dabei fuhr der Zug über eine Brücke, von der sich Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace abgeseilt hatte, berichtete ein dpa-Fotograf. Die Polizei hatte nichts unternommen, um die drei Umweltschützer zu entfernen.

09.11.2010

Im Wendland wächst die Spannung. Bis zu 40.000 Menschen werden zu einer der größten Demos gegen den Castor-Transport erwartet. Der Zug mit hoch radioaktivem Atommüll soll am Samstag die deutsche Grenze passieren. Bis auf einzelne Blockaden blieb es zunächst friedlich.

09.11.2010

Die ersten Castor-Behälter mit hoch radioaktivem Atommüll stehen in Frankreich zur Abfahrt ins Zwischenlager Gorleben bereit. In Niedersachsen rüstet sich derweil die Polizei für ihren Großeinsatz im Wendland.

09.11.2010
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Bilder zu: Atommüll