Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ 3° wolkig
Thema Atommüll

Atommüll

Anzeige

Alle Artikel zu Atommüll

Deutschland muss einem Bericht zufolge in den kommenden Jahrzehnten deutlich mehr Atommüll entsorgen als bislang angenommen. Der Bund rechnet in dem Entsorgungsplan nun mit bis zu 100.000 Kubikmetern Atommüll allein aus der Urananreicherung.

18.11.2014

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel ist sicher, dass Gorleben nicht Endlager für hochradioaktiven Atommüll wird. Das gerade erst verabschiedete Suchgesetz will er gleich wieder ändern.

Michael B. Berger 28.05.2014

In der Debatte um Atommüllendlager fordern Kritiker auch eine Neubewertung von Schacht Konrad. Was für Gorleben gelte, müsse auch für das bereits genehmigte Endlager Konrad gelten. Dessen Inbetriebnahme könnte frühestens 2021 stattfinden.

Michael B. Berger 31.03.2014

Mit fast einem halben Jahr Verzögerung wird der Start für die neue Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll besiegelt - aber ob bis 2031 wirklich ein Ort gefunden ist, bleibt fraglich.

10.04.2014
Niedersachsen

Bundesministerin Hendricks in der Asse - Tief im Schacht auch nicht klüger

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Erwartungen an eine beschleunigte Rückholung des Atommülls aus dem maroden Lager Asse gedämpft. Die Ministerin war am Dienstag zu einem Besuch in dem Bergwerk eingetroffen.

04.03.2014

Ein Angebot aus Hessen lässt das Wendland aufhorchen: Der hessische Umweltminister Al-Wazir deutet an, dass sein Land zur Aufnahme von Castoren bereit sei. Bleibt Gorleben damit von weiteren Transporten verschont? Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) ist jedenfalls erleichtert.

31.01.2014

Können die strahlenden Fässer mit Atommüll überhaupt noch jeweils aus der Asse heraus geholt werden? Atomkritiker bezweifeln dies. Durch die Verfüllung von zwei Kammern schaffe das Bundesamt für Strahlenschutz Fakten, kritisieren sie.

Margit Kautenburger 18.09.2013

Historisch oder Stolper-Neustart? Der Bundesrat hat am Freitag endgültig den Weg frei gemacht für eine neue Atommüll-Endlagersuche. Aber auf dem Weg bis zum Endlager lauern noch viele Fallstricke.

05.07.2013
Panorama

Wohin mit Atommüll? - Castoren sollen nach Lubmin

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern als Ersatz für das Zwischenlager Gorleben ins Gespräch gebracht.

12.06.2013
Deutschland / Welt

Endgültige Einlagerung von Atommüll - Merkel soll Endlager-Gesetz retten

Gorleben hatte erstmals Hoffnung – doch das neue Gesetz für eine bundesweite Endlagersuche droht vorerst zu scheitern. Alles hängt an ein paar heimatlosen Castor-Behältern, für die ein Zwischenlager fehlt. Niedersachsen macht klar: Wir nehmen keinen Atommüll mehr.

13.06.2013

Klappt es doch nicht mit einem Gesetz für eine neue, bundesweite Endlagersuche bis zur Sommerpause? Hinter den Kulissen knirscht es vor der ersten Bundestagsberatung gewaltig. SPD und Grüne sehen viele Fragezeichen - und zweifeln die rasche Verabschiedung an.

17.05.2013

Jahrzehntelang galt der Salzstock in Gorleben als perfektes Endlager für Atommüll. Doch jetzt soll die Suche nach einer Lagerstätte für radioaktive Abfälle noch einmal ganz von vorne beginnen.

24.04.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Bilder zu: Atommüll