Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
7°/ 2° Sprühregen
Thema Geldwäsche

Geldwäsche

Anzeige

Alle Artikel zu Geldwäsche

Wegen Geldwäsche für ein Kokainkartell wurde Juan Carlos Seresi 1991 zu 505 Jahren Haft verurteilt. Ein Richter in Los Angeles kassierte das absurd hohe Urteil jetzt und ordnete Seresis sofortige Freilassung an. Der 73-jährige Häftling hatte damit nicht gerechnet: „Es ist ein Wunder“, wurde er bei CNN zitiert.

14.11.2020

In Österreich sind Ermittler gegen Dutzende Beschuldigte vorgegangen, die Hamas und Muslimbruderschaft unterstützen sollen. Eine direkte Verbindung zum Terroranschlag in Wien soll es nicht geben - die Operation war lange geplant. Am Ende musste jedoch schnell gehandelt werden - wohl weil ein FPÖ-Politiker die Operation öffentlich machte.

09.11.2020

Waren werden nicht mehr ausgeliefert, bereits gezahltes Geld ist weg: Kunden des insolventen Lebensmittellieferdienstes Getnow sind empört. Die Pleite ist eng mit der Insolvenz des Finanzdienstleisters Wirecard verknüpft. Denn der flüchtige ehemalige Wirecard-Chef Jan Marsalek hatte Millionen in das Unternehmen investiert.

03.11.2020

Hat Politik und Wirtschaft aufgewühlt: der Skandal um den Finanzdienstleister Wirecard. Der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler bemüht sich im Untersuchungsausschuss um Aufklärung.

02.11.2020

Die Staatsanwaltschaft hat einen Partner des früheren Wirecard-Vorstands Jan Marsalek festnehmen lassen. Der Verdacht der Geldwäsche steht im Raum. Es geht um Millionensummen.

29.10.2020

Der Ex-Verteidigungsminister Salvador Cienfuegos von Mexiko wurde in Los Angeles festgenommen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem Schmuggel von Heroin und Kokain vor. Er soll mit Drogenkartellen zusammengearbeitet haben.

21.10.2020

Jahrelang hat die EU-Inselrepublik Zypern Milliarden mit dem Verkauf „Goldener Pässe“ gescheffelt. Wegen Unregelmäßigkeiten war das Einbürgerungsprogramm schon seit Jahren im Gerede. Nach Enthüllungen des arabischen Senders Al Jazeera stoppt die Regierung nun das Programm.

14.10.2020

Durch eine Gesetzesreform sollen Gerichte zukünftig Geldwäsche leichter nachweisen können. Bisher konnten nur verschleierte Einkünfte aus Drogenhandel, Menschenhandel oder Schutzgelderpressung verfolgt werden. Nun greift der Straftatbestand häufiger.

14.10.2020

In den “FinCEN”-Leaks waren Geldwäsche-Versäumnisse von Banken und Behörden enthüllt worden. Angesichts solcher Skandale hat die EU-Kommissarin Dubravka Suica ein härteres Vorgehen gegen Geldwäsche versprochen. So müssten die Aufsichtsbehörden besser ausgestattet werden.

08.10.2020

Seit Jahren scheffelt das EU-Land Zypern Milliarden mit dem Verkauf von Staatsbürgerschaften – offenbar auch an Kriminelle. Der Inselrepublik droht deshalb jetzt ein Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission. Auch zwei andere Mitgliedsstaaten hat die Kommission im Visier.

29.09.2020

Laut eines Berichts wird die Konzernzentrale von Wirecard erneut durchsucht. An der Durchsuchung am Dienstag sollen neben der Staatsanwaltschaft München auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt sein. Genaue Hintergründe sind noch unklar.

29.09.2020

Die Konten von Amnesty International in Indien wurden gesperrt. Grund sei ein Verdacht, dass die Organisation gegen Gesetze zur Finanzierung mit Auslandsspenden verstoße. Amnesty versteht den Vorstoß der indischen Regierung als Vergeltungsaktion und stellt den Betrieb in dem Land vorerst ein.

29.09.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10