Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
5°/ -1° bedeckt
Thema Gorleben

Gorleben

Anzeige

Alle Artikel zu Gorleben

Der Gorleben-Untersuchungsausschuss des Bundestags besichtigte am Donnerstag erstmals das Bergwerk unter Tage. Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander gibt grünes Licht für Erkundung in Gorleben ab dem 1. Oktober.

22.10.2010

Nuklearer Abfall rollt ins Zwischenlager Gorleben: Die Atom-Gegner im niedersächsichen Wendland erwarten am 6. November einen Castor-Transport. Das Innenministerium wollte den Termin nicht kommentieren.

22.10.2010

Abgeordnete von SPD, Grünen und der Linken verlangen von der Bundesregierung, sich nicht auf ein Atom-Endlager in Gorleben festzulegen. Der Standort sei „gegen erhebliche wissenschaftliche Zweifel durchgesetzt“ und werde nach der AKW-Laufzeitverlängerund von der Regierung als „Entsorgungsnachweis“ benötigt.

22.10.2010

Die Linken sprechen von hochexplosiven Befunden, die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg sieht die Eignung des Salzstocks Gorleben durch ein neues Problem infrage gestellt. Der Grund liegt in Erdgasvorkommen unter dem Salzstock.

Margit Kautenburger 22.10.2010

Im Streit um die Untersuchung des Salzstocks Gorleben als mögliches Atom-Endlager sorgen Enteignungspläne für neue Unruhe im Raum Gorleben. Die evangelische Kirche hat Widerstand gegen eine mögliche Enteignung angekündigt.

22.10.2010

Kurz vor der Wiederaufnahme der Erkundungsarbeiten in Gorleben droht Schwarz-Gelb neuer Ärger. Die Pläne, für den Bau des Atommüll-Endlagers Enteignungen wieder zu ermöglichen, empören Opposition und Atomkraftgegner. Zumindest finanziell aber steht dem für kommende Woche geplanten Neustart in Gorleben nichts mehr im Wege.

22.10.2010

Atomkraftgegner in Deutschland bereiten schon jetzt Protestaktionen gegen den geplanten Castor-Transport mit Atommüll nach Gorleben im November vor.

22.10.2010

Der niedersächsische CDU-Fraktionschef Björn Thümler hat sich dafür ausgesprochen, die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll nicht nur auf Gorleben zu beschränken.

22.10.2010

In Gorleben werden Erkundungsarbeiten für ein mögliches Atomendlager vorbereitet. Nach einer knapp zehnjährigen politisch verordneter Zwangspause sollen im Salzstock zunächst Restarbeiten in einem Bereich beendet werden, wo die Erkundung vor zehn Jahren eingestellt wurde.

22.10.2010

Gegen die Weitererkundung des Atommüllagers Gorleben zieht die Kirche vor Gericht: Die Kirchengemeinde Gartow im niedersächsischen Wendland reichte am Donnerstag eine Klage beim Verwaltungsgericht Lüneburg ein. Unterstützung erhält die Gemeinde von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover.

Michael B. Berger 21.10.2010

Wo Wasserwerfer stehen, geht es meist heiß her. Obwohl jüngst in Stuttgart ein Mann durch die Hochdruckspritzen sogar erblindet ist, verteidigt die Polizeigewerkschaft ihren Einsatz - auch in Gorleben. Derweil wird die Polizei mit noch druckvollerem Gerät ausgerüstet.

14.10.2010
1 ... 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40