Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Thema Gorleben

Gorleben

Anzeige

Alle Artikel zu Gorleben

Das Papier der Arbeitsgruppe "Grundlagen und Leitbild" der Endlagerkommission des Bundestages enthält noch viele Fragezeichen, doch könnte es das Aus für das Atommüll-Endllager Gorleben bedeuten. Er sei "politisch nicht durchsetzbar" heißt es dort.

18.04.2016

Angesichts wachsender Terrorgefahren will die Bundesregierung die Sicherheit der nuklearen Zwischenlager in Deutschland verbessern. Mit einer neuen Richtlinie soll unter anderem „der Entwendung von radioaktiven Stoffen durch einen möglichen Innentäter entgegengewirkt werden“.

10.04.2016

Hoch radioaktiver Atommüll ist derzeit an über 16 Standorten in der ganzen Republik verteilt. Vielfach ist der Müll nur schwach geschützt – nicht nur Kernkraftgegner sprechen von „besseren Turnhallen“. Indes glaubt man in hannoverschen Reihen nicht, dass bis 2050 ein Endlager zur Verfügung steht.

Michael B. Berger 07.03.2016

Unterstützung von Bauern mit Traktoren hat das Duderstädter Bündnis gegen Rechts  bei seiner Kundgebung am Sonntag bekommen. Die Polizei verhinderte, dass Anhänger des „Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen“ zum Rathaus vordringen konnten.

Kuno Mahnkopf 14.02.2016

Nach dem Verschwinden einer 55-jährigen Frau aus Gorleben im Landkreis Lüchow-Dannenberg hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Am Donnerstag war auch ein Sonarboot auf der Elbe im Einsatz. Von der Frau fehlt seit Anfang November jede Spur.

11.02.2016
Der Norden

Umweltministerin Hendricks vor Ort - Neuer Widerstand gegen Endlager in Salzgitter

Eine Erweiterung des Atommüll-Endlagers Schacht Konrad bei Salzgitter ist nach wie vor nicht vom Tisch. Das hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Dienstagnachmittag in Salzgitter erklärt. Mit ihrer Ankündigung ist sie dort auf Proteste gestoßen.

22.01.2016

Im Streit um die Zwischenlagerung von Atommüll ist Entlastung für den Standort Gorleben im Wendland in Sicht: Bayern hat seinen Widerstand gegen die Aufnahme von Atommüll aus der Wiederaufbereitung im Ausland aufgegeben.

08.12.2015

Ein Bauer will seine Ackerflächen nicht für seismische Messungen freigeben und sperrt dem Strahlenschutzamt den Zugang für die großen Messwagen. Dabei sollen die für die Asse-Sanierung wichtige Daten liefern.

Michael B. Berger 26.11.2015
Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil im HAZ-Interview - „Momentan ist nicht die Zeit für Rock ’n’ Roll“

"Die entscheidende Währung in der Politik ist das Vertrauen der Wähler": Ministerpräsident Stephan Weil spricht im HAZ-Interview über politische Niederlagen, Krisenmanagement und einen ausgeglichenen Haushalt.

28.07.2015

Drei Jahre notierte der niedersächsische Verfassungsschutz, was ein IG-Metall-Sekretär aus Lüneburg an der Uni oder im Vorfeld der Castor-Transporte trieb. Warum die Behörde ihn überhaupt ins Visier nahm, bleibt im Dunkeln.

Michael B. Berger 14.06.2015

Am Freitag entscheidet der Bundesrat über eine juristische Frage, die die Zukunft des Atomlagers Gorleben maßgeblich beeinflussen könnte. Es geht um die Veränderungssperre, mit der der Staat rechtlich sicherstellt, dass der Salzstock künftig nicht für andere Zwecke als die Lagerung von Atommüll genutzt werden kann.

Michael B. Berger 11.06.2015

Damit ein Atommüll-Endlager im umstrittenen Salzstock Gorleben möglich bleibt, darf auch weiterhin dort kein Salz abgebaut werden. Die Verlängerung der sogenannten Veränderungssperre bis 31. März 2017 wurde am Freitag vom Bundesrat gebilligt.

12.06.2015
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10