Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 4° wolkig
Thema Judentum

Judentum

Anzeige

Alle Artikel zu Judentum

Zehntausende Juden sind im Dritten Reich ausgebürgert worden. Auch der Vater von Walter Rothschild, einem Berliner Rabbiner, der in England aufwuchs, überall in Europa lebte und nun, mit 65 Jahren, die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt hat. Was hat ihn dazu bewogen?

05.09.2019

Um „Plätze der Verspottung des Judentums“ geht es bei einer Exkursion des Jüdischen Lehrhauses Göttingen nach Wittenberg. Unter anderem soll die Stadtkirche besichtigt werden.

29.08.2019

Luthers Tiraden gegen Juden belasten bis heute das Verhältnis der Religionen. Vorm Reformationstag sprachen jetzt Landesbischof Meister und Rabbiner Lengyel in der Marktkirche über das heikle Thema.

30.10.2018

Zentralratspräsident Josef Schuster machte in einem Interview auf die antisemitistischen Stereotypen aufmerksam, die sich in Schulbüchern finden. Nun bekommt er Rückendeckung in seiner Kritik, unter anderem vom Präsident der Kultusministerkonferenz.

20.08.2018

Wird das Judentum in deutschen Schulbüchern angemessen abgebildet? Der Präsident des Zentralrats der Juden hat dazu eine sehr klare Meinung. Beim Blick in die Lehrmaterialien fühlt er sich zuweilen sogar an Propagandaschriften aus der Nazi-Zeit erinnert.

19.08.2018

Einen Vortrag zum Thema „Neue Wege im Dialog? Erklärung orthodoxer Rabbiner zum Verhältnis von Christentum und Judentum“ hält am Dienstag, 24. April, ab 19.30 Uhr der Rabbiner Jehoschua Ahrens im Pfarrsaal von Sankt Michael, Kurze Straße 13.

19.04.2018
Der Norden

Interview mit Kirchenhistoriker - Wie antisemitisch war Luther?

Prof. Dr. Thomas Kaufmann ist einer der profiliertesten Kirchenhistoriker in Deutschland – und ein Luther-Experte. Im Interview redet er über die ambivalente Haltung Luthers zum Judentum und die Frage, ob der Reformationstag ein Feiertag sein sollte.

05.02.2018
Regional

Ausstellung „Religramme“ - Menschen und ihre Religionen

„Religramme“ – so heißt eine Ausstellung, die über die sechs großen Religionen Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Judentum und Jesidentum und diverse Ausprägungen informieren will und am Dienstag, 9. Januar, eröffnet wurde.

09.01.2018

Rolf Verleger, ehemaliges Direktoriumsmitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland stellt am Dienstag, 16. Januar um 19.30 Uhr in der Alten Feuerwache am Ritterplan in Göttingen sein neues Buch „Hundert Jahre Heimatland?“ vor.

05.01.2018
Göttingen

Arabistin über den Jerusalemer Tempelberg-Streits - „Steinernes Fundament des Judentums“

Juden, Christen und Muslime, so die Berliner Arabistin Prof. Angelika Neuwirth, streiten auch deswegen so heftig um den Jerusalemer Tempelberg, weil er ihnen aus unterschiedlichen Gründen heilig ist. Das hat die Wissenschaftlerin am Freitag in Göttingen in ihrer Julius-Wellhausen-Vorlesung betont.

05.12.2017

Konzerte, Vorträge, Führungen: Die Leibniz-Festtage stehen 
unter dem Motto „Leibniz und das Judentum“. Ein Dutzend Veranstaltungen stehen auf dem Programm.

Simon Benne 29.08.2017
Göttingen

„Martin Luther und das Judentum“ - Ausstellung in der Göttinger Jacobi-Kirche

Luthers Judenfeindlichkeit als „lastendes Erbe“: Eine Ausstellung in Göttingen nimmt sich ab Sonntag, 20. August, dieses dunklen Kapitels der evangelischen Kirchengeschichte an. Zu „Martin Luther und das Judentum“ ist auch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Konzerten geplant.

18.08.2017
1 2 3