Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
26°/ 18° Gewitter
Thema Judentum

Judentum

Anzeige

Alle Artikel zu Judentum

Eine junge Frau in Israel ist bei einer Demonstration gegen Ministerpräsident Netanjahu auf eine für das Judentum wichtige Menora-Skulptur geklettert und hat ihre Brüste entblößt. Mit der Aktion wollte sie gegen soziale Missstände im Land protestieren. Manche fordern nun eine strafrechtliche Verfolgung.

22.07.2020

Nach dem Willen des Zentralrats der Juden sollten die Strafverfolgungsbehörden strikter gegen antisemitische Verschwörungserzählungen vorgehen. Präsident Josef Schuster beklagt, dass in Krisen wie Corona häufig bei Minderheiten wie Juden die Schuld gesucht werde. Immer mehr Menschen in Deutschland würden sich wieder offen antisemitisch äußern.

21.07.2020

Sonntag feiert der Zentralrat der Juden in Deutschland sein 70-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz hob anlässlich dessen die Bedeutung des Judentums hervor. Er betonte auch, wie sich die christlich-jüdischen Beziehungen mit der Zeit gewandelt hätten.

17.07.2020

Das jüdische Pessachfest und der muslimische Fastenmonat Ramadan sind von den im Zuge der Corona-Krise getroffenen Maßnahmen stark betroffen. Die Synagogen und Moscheen sind geschlossen. Per Videostream wollen Juden und Muslime trotzdem gemeinsam feiern.

10.04.2020

Der Antisemitismus greife immer mehr um sich, beklagt Außenminister Heiko Maas (SPD). Deutschland müsse dringend gegensteuern, damit nicht immer mehr Juden das Land verlassen. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz sei das eine Schande.

26.01.2020

Die AfD eine antisemitische Partei? Davon will der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen nichts wissen. Zuletzt war von jüdischer Seite aus immer wieder deutliche Kritik an der AfD laut geworden.

29.12.2019

Wenn die AfD regiert, will der Präsident des Zentralrates der Juden Deutschland verlassen. Die Besorgnis von Juden bezüglich der Partei kann Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble nachvollziehen. Er rief dazu auf, “alles zu tun, dass Juden sich bei uns sicher fühlen”.

24.12.2019

Nach dem rechtsextremen Anschlag in Halle läuft die Suche nach den Ursachen für den grassierenden Antisemitismus. Nun ist in Berlin erneut ein Mann antisemitisch beleidigt und angegriffen worden. Jüdische Vertreter beklagen Versäumnisse bei der Bekämpfung des Judenhasses.

29.10.2019

Jom Kippur ist für viele Juden das heiligste Fest des Jahres. Zu Jom Kippur, in diesem Jahr am 9. Oktober, können sich die Menschen von Schuld befreien. Sie sind aufgerufen zu Reue, Buße und Umkehr. Immer wieder kommt es an dem Festtag aber auch zu Gewalt gegen Juden.

10.10.2019

Zehntausende Juden sind im Dritten Reich ausgebürgert worden. Auch der Vater von Walter Rothschild, einem Berliner Rabbiner, der in England aufwuchs, überall in Europa lebte und nun, mit 65 Jahren, die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt hat. Was hat ihn dazu bewogen?

05.09.2019

Um „Plätze der Verspottung des Judentums“ geht es bei einer Exkursion des Jüdischen Lehrhauses Göttingen nach Wittenberg. Unter anderem soll die Stadtkirche besichtigt werden.

29.08.2019

Luthers Tiraden gegen Juden belasten bis heute das Verhältnis der Religionen. Vorm Reformationstag sprachen jetzt Landesbischof Meister und Rabbiner Lengyel in der Marktkirche über das heikle Thema.

30.10.2018
1 2 3