Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Qualifizierung

Göttinger und Northeimer Unternehmer wollen Top-Arbeitgeber werden

Topas--Projektmanagerin Jeanne Schöningh (l. / Südniedersachsen-Stiftung) und Coach Bernd Fritz-Kolle (r. / Teneo Organisationsberatung) mit den Teilnehmern der aktuellen Topas-Qualifizierungsrunde.

Topas--Projektmanagerin Jeanne Schöningh (l. / Südniedersachsen-Stiftung) und Coach Bernd Fritz-Kolle (r. / Teneo Organisationsberatung) mit den Teilnehmern der aktuellen Topas-Qualifizierungsrunde.

Göttingen/Northeim. An der Initiative beteiligt sind die Engelhardt Möbelschreinerei (Ebergötzen), das Göttinger Symphonieorchester, die Hausarztpraxis Bilshausen, das Sanitätshaus o.r.t. (Göttingen), Smurfit Kappa (Herzberg), Thimm (Northeim) und das Versicherungskontor Osterode – „deren Bandbreite reicht vom Kleinunternehmen über Mittelständler bis hin zum global agierenden Konzern“, teilt Florian Renneberg von der Öffentlichkeitsarbeit der Südniedersachsen-Stiftung mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Südniedersachsen zur Top-Arbeitgeber-Region machen“

„Mit dieser branchen-, größen- und landkreisübergreifenden Zusammensetzung kommen wir unserem Ziel, Südniedersachsen zur Top-Arbeitgeber-Region zu machen, einen weiteren Schritt näher“, betont der Vorstandsvorsitzende der Südniedersachsen-Stiftung, Dr. Martin Rudolph.

Topas: Qualifizierung mit sechsteiliger Workshop-Reihe

Die teilnehmenden Betriebe haben eine anspruchsvolle Qualifizierung rund um die Themen Mitarbeiterbindung und -findung vor sich, so Renneberg. Eine sechsteilige Workshop-Reihe biete die Möglichkeit, "individuelle Schwerpunkte zu setzen und drängende Fragestellungen zu vertiefen". "Der bunte Mix der Unternehmen ist dabei kein Spagat, sondern sorgt in der Praxis für einen wichtigen Blick über den eigenen Tellerrand", sagt Topas-Projektmanagerin Jeanne Schöningh von der Südniedersachsen-Stiftung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ende des Jahres erfolgt die Auditierung der Ergebnisse durch die SüdniedersachsenStiftung und die IHK-Geschäftsstelle Göttingen.

Von Stefan Kirchhoff

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen