Upgrade auf Schaltung? Neue Regelung gibt Inhabern von Automatik-Führerscheinen Hoffnung

Eine automatische Gangschaltung in einem Auto. Nun können Inhaber von Automatik-Führerscheinen auch eine Lizenz zum Fahren von Schaltwagen erhalten.

Eine automatische Gangschaltung in einem Auto. Nun können Inhaber von Automatik-Führerscheinen auch eine Lizenz zum Fahren von Schaltwagen erhalten.

Saarbrücken. Bislang durften Inhaber eines sogenannten Automatik-Führerscheins nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe fahren. Das hat sich vor kurzem geändert. „Wer nach dem 1. April die praktische Fahrprüfung für die Klasse B (Pkw) auf einem Fahrzeug mit Automatikschaltung ablegt, darf unter gewissen Bedingungen auch Autos mit Schaltgetriebe fahren“, informiert der ADAC.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach der praktischen Grundausbildung müssen mindestens zehn zusätzliche Fahrstunden (Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) mit einem Schaltfahrzeug gemacht werden. Die Fahrtauglichkeit muss dann in einer mindestens 15-minütigen Testfahrt mit dem Fahrlehrer nachgewiesen werden.

Mit dieser zusätzlichen Ausbildung werde die Beschränkung auf Automatik-Fahrzeuge aufgehoben. Hintergrund ist laut ADAC, dass es immer mehr Fahrzeuge mit Automatikgetriebe gibt. Unter anderem sind alle E-Autos Automatik-Fahrzeuge. Damit solle auch der Einsatz dieser Pkw in Fahrschulen gefördert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Mobilität

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen