“Der optische Hauptgewinn”: Zu schön um wahr zu sein

Er ist wirklich so schön, dass Cornelia immer wieder gucken muss, um es glauben zu können: Der schöne Remy - der mit seinen Locken zumindest so ähnlich wie dieses Model aussehen könnte.

Er ist wirklich so schön, dass Cornelia immer wieder gucken muss, um es glauben zu können: Der schöne Remy - der mit seinen Locken zumindest so ähnlich wie dieses Model aussehen könnte.

Hannover. Er ist wirklich so schön, dass Cornelia immer wieder gucken muss, um es glauben zu können. Sicherlich ist sie in ihrem Leben schon attraktiven Männern begegnet. Mit einigen war sie auch zusammen gewesen. Aber Remy spielt noch mal in einer ganz anderen Liga. Er hat lockige, etwas längere Haare, die er immer mit der Hand nach hinten streicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er hat wundervolle Haut, tiefbraune Augen mit langen Wimpern und diesen leicht schrägen Mund, der ihm etwas verschmitzt Hinreißendes gibt. Eine Mischung aus Antonio Banderas und Orlando Bloom. Na jedenfalls findet sich Cornelia selbst eher durchschnittlich. Ganz okay irgendwie, aber auch immer ein bisschen zu dick und trampelig. Und sie vertritt die Ansicht, dass es immer die zweitklassigen Männer sind, die ein Auge auf sie werfen. Wenn nicht sogar die Drittklassigen. Folglich rechnet sie sich bei Remy wenige Chancen aus.

Der schönste Mann der Welt ist unglücklich verliebt

Cornelias Freundin Mona hat ihn angeschleppt. Mona und Remy kennen sich von der Arbeit, mögen sich als Kumpels auf Anhieb und haben gemeinsam viel zu lachen. Und so kommt es, dass Remy immer wieder dabei ist, wenn Cornelia, Mona und andere aus der Clique abends um die Häuser ziehen. Alle Mädels finden Remy toll und wollen mehr über ihn wissen. Raus kommt, dass er unglücklich in seine hübsche Nachbarin verliebt ist – die ganz wie in einer griechischen Tragödie mit Remys bestem Freund zusammen ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
In unserer Rubrik "Alles Liebe" erzählen wir regelmäßig wahre Geschichten von Liebe und Beziehungen.

In unserer Rubrik "Alles Liebe" erzählen wir regelmäßig wahre Geschichten von Liebe und Beziehungen.

Mit Remy will sie auf jeden Fall befreundet sein, genießt auch seine Aufmerksamkeit, aber mehr ist nicht drin. Das einzig Tröstliche an der Geschichte ist für Cornelia, dass Remy erst mal Single bleiben wird. Sie kann ihn vielleicht nicht haben. Aber er, der schönste Mann der Welt, kann seine Traumfrau auch nicht bekommen. Ha – wenn das mal nicht Ironie des Schicksals ist.

Die Treffen bekommen eine gewisse Exklusivität

Die Aussichtslosigkeit der Lage hat zur Folge, dass sich Cornelia in Remys Gegenwart nun besser entspannen und frei mit ihm reden kann. Und über gemeinsamen Gesprächen tritt auch seine einschüchternde Schönheit etwas in den Hintergrund. Was dafür präsenter wird, ist seine unerwartete Unsicherheit. Außerdem ist Remy sehr smart, witzig und ein klein bisschen wehleidig – aber in Summe absolut süß. Und mit der Zeit sucht auch er verstärkt Cornelias Gegenwart.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ohne es richtig bewusst zu merken, fangen die beiden an, sich zu zweit zu verabreden. Dann gehen sie ins Museum oder spielen zusammen Billard. Sind das Dates? Fühlt sich für Cornelia nicht so an. Aber tatsächlich bekommen die Treffen eine gewisse sonderbare Exklusivität, die Cornelia ins Grübeln bringt. Was ist eigentlich aus Remys Nachbarin geworden? Sie haben schon seit einigen Wochen nicht mehr über sie geredet. Stattdessen hat neulich ein Bekannter gefragt, ob Remy Cornelias neuer Freund sei. Da musste sie lachen! Aber wenn sie jetzt darüber nachdenkt, haben sie und Remy wirklich einen sonderbaren Beziehungsstatus entwickelt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der erste Streit trübt die Stimmung

Auf einer Party am Abend ist Cornelia sonderbar aufgekratzt. Remy ist da, viele Freunde sind da und Cornelia fühlt sich ausgelassen. Sie spürt, dass Remy sie immer wieder beobachtet. Sie geht zu ihm, neckt ihn, flirtet mit ihm – und hat plötzlich total Herzklopfen. Dann flirtet sie auch mit anderen Männern, um Remy zu ärgern. Eigentlich ist das gar nicht ihre Art, aber plötzlich spürt sie den Drang, ihn zu provozieren und aus der Reserve zu locken.

Als sie die Party gemeinsam verlassen, um nach Hause zu laufen, geraten sie in Streit. Um was es geht, ist nicht wirklich klar. Cornelia ist einfach sauer, weil sie nicht weiß, wie es um sie und Remy steht. Das sagt sie so natürlich nicht und er sagt noch weniger. Und als sich die beiden trennen, ist es ein ganz blödes Gefühl. Für einen kurzen Augenblick hatte sie gehofft, dass er in sie verliebt ist. Aber gerade war er so zugeknöpft und verhalten, dass alle Schmetterlinge davon geflogen sind. Was hat sie sich nur dabei gedacht?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der erste Kuss - die Welt steht Kopf

Am nächsten Tag ruft Remy an. Cornelia ist glücklich. Wenigstens meldet er sich noch nach ihren bizarren Spielchen. Ob sie am Abend zusammen einen Film anschauen wollen, fragt er. Natürlich! Als er dann endlich da ist, mit DVD inklusive, ist die Stimmung angespannt. Er lächelt verlegen, gibt ihr ein flüchtiges Bussi und schiebt sich durch die Tür. Dann hocken sie da, schauen buchstäblich in die Röhre. Bis Cornelia es nicht mehr aushält, immer wieder seinen Blick sucht und eigentlich so viel sagen möchte.

Was rauskommt, ist bloßes Gestammel. Und ein Kuss. Er küsst sie. Und seine Unterlippe zittert dabei. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Seine Lippe hört gar nicht auf zu zittern. Es ist, als würde sich alle Anspannung endlich entladen. Und sie küssen sich den ganzen Abend und die ganze Nacht. Als Cornelia am nächsten Morgen den schlafenden Remy neben sich betrachtet, ist sie fiebrig vor Glück. Da liegt er, der schönste Mann der Welt. Und er ist bei ihr. Er ist verliebt in sie, das hat er gesagt. Die Welt steht Kopf!

Mehr aus Wissen regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken