Dreimal größer als der Weiße Hai: So riesig war Megalodon

Diese Rekonstruktion zeigt das Ausmaß eines massiven Megalodon-Kiefers mit echten fossilen Zähnen.

Diese Rekonstruktion zeigt das Ausmaß eines massiven Megalodon-Kiefers mit echten fossilen Zähnen.

New York. Der urzeitliche Riesenhai Megalodon war einer Studie zufolge deutlich größer als verwandte Arten. Während Carcharocles megalodon um die 15 Meter lang werden konnte, wurden ähnliche Arten wohl meist höchstens um die sieben Meter lang, schrieben US-Wissenschaftler um Kenshu Shimada von der DePaul University in Chicago im Fachjournal “Historical Biology”.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Forscher messen Gruppe von Makrelenhaiartigen

Carcharocles megalodon starb vor rund 2,6 Millionen Jahren aus und war wohl die größte Hai-Art, die je existiert hat – rund dreimal so groß wie ein heutiger Weißer Hai.

Die Bestimmung der Größe der Urzeit-Tiere ist schwierig, weil häufig nur Zähne als fossile Überreste erhalten sind. Um das Problem zu lösen, nahmen die Forscher Messungen an heute noch existierenden Arten aus dieser Gruppe von Makrelenhaiartigen vor. So erstellten sie quasi eine Gleichung, mit deren Hilfe sich von der Zahngröße auf die Körpergröße schließen lässt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Grundsätzlich habe es in der bis heute andauernden Erdneuzeit mehr Arten von Makrelenhaiartigen gegeben, die größer wurden, als zur Zeit der Dinosaurier, hieß es. Mit seiner extremen Größe sei der Megalodon aber ein Ausreißer gewesen, schlussfolgerten die Wissenschaftler.

RND/dpa

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen